Schröpfen

Das Schröpfen zählt zu den traditionellen Ausleitungsverfahren der chinesischen Medizin und ist auch bei uns eine bekannte Behandlungsmethode. Auch bei dieser Methode wird ein gezielter Reiz gesetzt, der die Bewegung des Qi fördert und Disharmonien beseitigt.

Beim Schröpfen wird in einem Gefäß zum Beispiel durch einen brennenden Wattebausch ein Vakuum erzeugt und diese Schröpfglocke auf die zu behandelnde Hautstelle gesetzt. Durch den punktuell auftretenden Unterdruck wird die Durchblutung angeregt und Verspannungen sowie Blockaden gelöst.